Der AStA sucht dich - Unsere freien Referatestellen

Du willst dich engagieren, neue Leute kennenlernen, coole Veranstaltungen organisieren und spannende Projekte umsetzen? Dann ist die Mitarbeit in einem AStA-Referat vielleicht genau das Richtige für dich! Studierende aller Fachsemester und Fachrichtungen sind herzlich willkommen.

Unsere Referent:innen sind in verschiedenen Bereichen aktiv und übernehmen wichtige inhaltliche Aufgaben in der Interessenvertretung der Studierenden. Die Aufgaben der jeweiligen Referate variieren dabei von praktischer Büroarbeit und administrativen Aufgaben, über die Organisation von eigenen Veranstaltungen bis hin zu politischer Lobbyarbeit im Sinne der Studierenden.

Auf dich wartet ein entspanntes Arbeitsumfeld, in dem du deine Projekte und Aufgaben flexibel umsetzen kannst. Für dein Engagement erhältst du eine steuerfreie Aufwandsentschädigung, die je nach Umfang deiner Arbeit festgelegt wird. Start der Arbeit in den Referaten ist das Sommersemester 2024.

Interesse?

Schreibe uns eine Mail an asta(at)tu-braunschweig.de mit einer kurzen Vorstellung von dir und einer Info, für welches Referat du dich interessierst. Wir werden uns daraufhin bei dir melden und dich zu einem persönlichen Gespräch einladen!

Falls du im AStA mitwirken möchtest, dir aber unsicher bist, was zu dir passt, ist das gar kein Problem. Melde dich bei uns und wir finden zusammen heraus, in welchem Bereich du dich engagieren kannst. Selbstverständlich kannst du auch zu unseren Büroöffnungszeiten vorbeikommen und uns kennenlernen.

Im Folgenden findest du eine Beschreibung der Referate, in denen wir aktuell Unterstützung suchen.

Finanzreferat

Das Finanzreferat unterstützt bei der Verwaltung des studentischen Haushalts. Dazu gehören verschiedene administrative Aufgaben wie das Prüfen von Rechnungen und Zahlungen, aber auch die Erstellung des Haushaltsplans der Studierendenschaft. Das Finanzreferat arbeitet eng mit dem AStA-Vorstand und der Geschäftsführung des AStA zusammen.

Interesse?

Du musst kein Finanzprofi sein, um im Finanzreferat mitzumachen. Für dein Engagement solltest du eine gewissenhafte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise und bestenfalls ein Gespür für Zahlen und Finanzen mitbringen. Zu deinem Aufgabenbereich gehört die Unterstützung vor Ort im AStA-Büro bei der Abwicklung finanzieller Vorgänge und die Auseinandersetzung mit Finanzfragen, die hier und da anfallen. Alles, was du für deine Arbeit wissen musst, lernst du mit der Zeit und in enger Begleitung von erfahreneren AStA-Mitgliedern.

Servicereferat

Die Service-Referent:innen betreuen unser vielseitiges Service-Angebot und sind die erste Anlaufstelle für Studierende, die mit ihren Fragen den AStA aufsuchen. Zum Service-Angebot gehört u.a. die Abwicklung der Semesterticket-Rückerstattungen, die Organisation unseres Verleihservice und die Ausgabe von Studihaus-Transpondern. Es ist aber auch möglich, kleinere Aufgaben zu übernehmen, die im Büroalltag anfallen.

Interesse?

Das Service-Referat ist der perfekte Einstieg, um die Strukturen der Studierendenschaft kennenzulernen. Als Service-Referent:in hast du regelmäßige Arbeitszeiten und betreust den AStA-Service einmal pro Woche während unserer Öffnungszeiten: in der Vorlesungszeit von Montag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 14 Uhr und in der vorlesungsfreien Zeit nach Absprache. Vorerfahrungen und besondere Kenntnisse sind für die Mitarbeit im AStA-Service nicht nötig.

 

Sozialreferat

Die Sozialreferent:innen des AStA beraten Studierende, die in schwierigen persönlichen oder finanziellen Lebenslagen stecken, beispielsweise bei Problemen im Studium, Problemen mit anderen Studierenden oder mit Professor:innen. Darüber hinaus bietet das Sozialreferat eine Finanzberatung an und gibt Infos und Tipps zu Stipendien oder zur Studienfinanzierung. Dabei arbeitet das Sozialrefeat eng mit anderen Beratungsstellen an der Uni oder in der Stadt zusammen und leitet die Studierenden ggf. weiter, falls der Beratungsfall die eigenen Kompetenzen übersteigt.

Interesse?

Im Sozialreferat hast du immer ein offenes Ohr für die Studierenden. Neben einer regelmäßigen Sprechstunde prüfen die Sozialreferent:innen Anträge auf kostenfreie Darlehen, die beim AStA beantragt werden können, organisieren die Laptopausleihe und sind im ständigen Kontakt zu anderen Beratungsstellen und Hilfsangeboten. Für die Arbeit im Sozialreferat solltest du ein kommunikativer und offener Mensch sein. Vorerfahrungen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

 

Bunte Bibliothek

Die Bunte Bibliothek im Grotrian der TU Braunschweig ist eine queerfeministische Bibliothek, die von Referent:innen des AStA verwaltet wird. In der Bunten Bibliothek finden sich Bücher zum Thema Feminismus, aber auch auf andere soziale, politische und historische Themen wird viel Wert gelegt. Die gemütlichen Räumlichkeiten können auch für Veranstaltungen aller Art, zum Beispiel für Lesungen, Workshops oder Meetings genutzt werden. Mehr Infos findest du auf dem Instagram-Kanal der Bunten Bibliothek: @buntebib_tubs.

Interesse?

Die Referent:innen stellen sicher, dass die Bunte Bibliothek regelmäßig geöffent ist und sorgen dafür, dass der Bücherbestand aktuell gehalten wird. Neben der administrativen Arbeit können aber auch eigene Ideen und Projekte umgesetzt werden, zum Beispiel durch Zusammenarbeit mit anderen queerfeministischen und linkspolitischen Gruppen, Organisationen und engagierten Menschen. Mehr über die Bunte Bibliothek erzählen wir dir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Studium Generale

Das Studium Generale findet jährlich zu Beginn des Wintersemesters statt. Einen ganzen Tag lang werden Vorträge und Workshops aus verschiedenen Bereichen von Wissenschaft und Gesellschaft angeboten, wodurch die Studierenden die Möglichkeit erhalten, Themenfelder kennenzulernen, die fernab des eigenen Curriculums an der TU Braunschweig existieren. Das Programm aus dem Wintersemester 2023/2024 findest du hier: astatubs.de/sg23.

Interesse?

Im Projektteam planst und gestaltest du das Programm für das nächste Studium Generale, das im Oktober 2024 stattfinden wird, mit. Die Planungsphase beginnt im April. Das Programm muss ausgearbeitet, Vortragende angefragt und ein Timetable erstellt werden. Es sind keine Vorerfahrungen oder besondere Kenntnisse notwendig, du solltest aber eine gewissenhafte Arbeitsweise mitbringen. Im Referat wirst du natürlich von erfahrenen Mitgliedern des AStA mit Rat und Tat unterstützt.

 

Internationale Studierende

Das Referat für Internationale Studierende vertritt die Interessen der internationalen Studierenden an der TU Braunschweig. Dazu stehen die Referent:innen in Kontakt zu verschiedenen universitären und außeruniversitären Akteur:innen und vernetzen sich mit lokalen und internationalen Organisationen sowie universitären Gremien. Durch Veranstaltungen soll zudem der Austausch zwischen Studierenden unterschiedlicher Herkunft gefördert und ein ungezwungener, niedrigschwelliger interkultureller Dialog ermöglicht werden.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Referat für Internationale Studierende brauchst du keine Vorerfahrungen und besondere Wissensstände. Eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise ist wichtig und du solltest motiviert sein, dich in verschiedenen Bereichen für die Interessen der internationalen Studierenden einzusetzen. Der Umfang und die Art deiner Referatetätigkeit sind sehr frei wählbar. Alles Weitere erfährst du in einem persönlichen Gespräch.

 

 

Referat für Internationales

Das Ziel des Referats für Internationales ist es, die Internationalisierung der TU kritisch zu begleiten und die studentische Perspektive einzubringen. Dabei setzen sich die Referent:innen mit der Verantwortung der TU im Kontext der Internationalisierung auseinander und geben Impulse zur Internationalisierung von Studiengängen. Außerdem vernetzt sich das Referat für Internationales mit verschiedenen universitären und außeruniversitären Organisationen und strebt eine enge Zusammenarbeit mit dem International House der TU Braunschweig an.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Referat für Internationales brauchst du keine Vorerfahrungen und besondere Wissensstände. Es ist wichtig, dass du Lust hast, dich mit Internationalisierungskonzepten auseinanderzusetzen, Termine mit dem International House wahrzunehmen und die studentische Perspektive zu vertreten. Der Umfang deiner Arbeit wird selbstverständlich eng mit dem AStA-Vorstand abgesprochen.

 

Sportreferat

Das Sportreferat vertritt die Interessen der Studierenden im Hochschulsport. Dazu gehört die Unterstützung bei der Teilnahme und der Anreise zu Wettkämpfen, die Kommunikation mit dem Hochschulsportzentrum oder die Organisation von eigenen Veranstaltungen zur Förderung des Austauschs zwischen den Studierenden oder den einzelnen Sportarten. Darüber koordinert das Sportreferat die Ausgabe von vielen nützlichen Gegenständen, die von Studierenden kostenfrei geliehen werden können.

Interesse?

Die Aufgabenbereiche im Sportreferat sind vielfältig. Neben der Erfüllung von administrativen Aufgaben kannst du eigene Veranstaltungen organisieren. Für die Mitarbeit musst du keine Sportskanone sein und brauchst auch keine besonderen Vorerfahrungen. Alles, was du wissen musst, erfährst du in einem persönlichen Gespräch.

Hochschulpolitik-Referat

Das Hochschulpolitik-Referat beschäftigt sich mit allen politischen Entscheidungen und Strukturen, die direkten Einfluss auf das Studium und das Leben der Studierenden Dafür vernetzen sich die Referent:innen mit anderen Universitäten, landes- und bundesweiten Verbänden, stellen Forderungen an die Politik und treffen sich mit Politiker:innen. Gleichzeitig ist es ein Anliegen, die Strukturen und Gremien der Studierendenschaft möglichst transparent und offen zu gestalten und somit allen Studierenden die Teilhabe zu ermöglichen.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Hochschulpolitik-Referat brauchst du keine Vorerfahrungen oder besonderen Wissensstände. Du solltest Lust haben, dich mit Studierenden anderer Hochschulen zu vernetzen und dich in die Strukturen der verfassten Studierendenschaft einzuarbeiten. Der Umfang und die Art deiner Referatetätigkeit wird selbstverständlich eng mit dem AStA-Vorstand abgesprochen und begleitet.

 

Referat für kritische Bildung

Das Referat für Kritische Bildung hinterfragt die bestehenden (ungleichen) finanziellen, ökonomischen Strukturen innerhalb des deutschen Bildungssystems und setzt sich für bessere Lern- und Lehrbedingungen ein. Ein wichtiger Aspekt ist die gleichberechtigte Teilhabe von Studierenden in der Universität und der Politik. Die Referent:innen vernetzen sich mit verschiedenen landes- und bundesweiten Akteur*innen. Mit Hilfe von Bildungsveranstaltungen, zum Beispiel Workshops und Vorträgen, machen die Referent:innen auf derzeitige Probleme aufmerksam und zeigen Alternativen auf.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Referat für Kritische Bildung brauchst du keine Vorerfahrungen und besonderen Wissensstände. Du solltest Lust haben, dich mit studentischer Mit- und Selbstbestimmung sowie dem Bildungssystem kritisch auseinanderzusetzen. Der Umfang und die Art deiner Referatetätigkeit wird selbstverständlich eng mit dem AStA-Vorstand abgesprochen und begleitet.

 

Antifaschismus-Referat

Das Antifaschismusreferat setzt sich mit rechtem, faschistischem und erzkonservativem Gedankengut auseinander und klärt die Studierenden über dieses auf. Die Bildungsveranstaltungen dienen dazu, Menschen über rechte Strukturen, Ideologien und die damit einhergehenden Gefahren zu informieren und Menschen für diese Themen zu sensibilisieren. Dabei legt das Antifaschismus-Referat einen Fokus auf universitäre und lokale Strukturen. Zu dem Aufgabenbereich gehört auch die Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen lokalen Gruppen.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Antifaschismus-Referat brauchst du keine besonderen Vorerfahrungen. Eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise ist wichtig und du solltest motiviert sein, dich in verschiedene Themenfelder einzuarbeiten. Der Umfang und die Art deiner Referatetätigkeit wird selbstverständlich eng mit dem AStA-Vorstand abgesprochen und begleitet.

 

 

 

Anti-Rassismus-Referat

Die Referent:innen vom Anti-Rassismus-Referat stehen als Ansprechpartner:innen für von Rassismus und Diskriminierung betroffenen Studierenden zur Verfügung und bieten eine niedrigschwellige Erstberatung an. Mit den Bildungs- und Diskussionsveranstaltungen soll außerdem ein Beitrag geleistet werden, die öffentliche Auseinandersetzung mit diesen Themen voranzutreiben und verborgene, diskriminierende Strukturen offenzulegen. Ebenso versucht das Anti-Rassismus-Referat, Orte für ein tolerantes und solidarisches Miteinander zu schaffen.

Interesse?

Für die Mitarbeit im Antirassismus-Referat brauchst du keine Vorerfahrungen und besonderen Wissensstände. Eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise ist wichtig und du solltest motiviert sein, dich in verschiedene Themenfelder einzuarbeiten. Der Umfang und die Art deiner Referatetätigkeit wird selbstverständlich eng mit dem AStA-Vorstand abgesprochen und begleitet.